du liest...
sonstiges

Michi talks …

eb9w7631Hallo Freunde und Gönner des team-MÖMA-TRI,

ich möchte mich auf diesem Weg wieder mal persönlich an euch wenden, um meine „News“  bekannt zu geben.

Zuerst danke ich mal unseren Unterstützern und Sponsoren für das Entgegenkommen. In unserer Liga ist es wirklich nicht einfach Gönner zu finden.

Da mich im Juni, kurz vorm Ironman Austria in Klagenfurt, ein Autofahrer vom Rad geholt hat, war diese Saison in jeder Beziehung ein Kampf für mich.

Die oberste Priorität galt dem Start beim oben genannten Wettkampf, da ja der Ironman das Highlight des Jahres für mich (uns) war. Der Unfall passierte am 30. Juni beim „Heimrollen“ einer Radausfahrt mit Alex. Ich wollte noch ein wenig Trainingszeit gut machen und bewegte mich dabei in ungewohnter Umgebung als es geschah.

Ich zog mir dabei einige Abschürfungen und eine massive Prellung und Quetschung des Oberschenkels zu. Das Problem dabei lag darin, dass man bei dieser Verletzung nicht wirklich etwas machen kann.

Und nun begann der Wettlauf mit der Zeit, wobei eines von Anfang an klar war, ich gehe an den Start. Ich glaube das jeder halbwegs ambitionierter Triathlet, im speziellen Langdistanzbestreiter, wissen, wie viel Trainingsaufwand dahinter steckt und das man so wie so nie aufgibt.

Große Hilfe dabei leistete unser Teammasseur Praschi, der mich mit seinen professionellen Behandlungen wieder halbwegs herstellen konnte Weiters möchte ich mich auch noch bei Christoph Strobl für seine physiotherapeutischen Tätigkeiten bedanken. Den Rest der Geschichte bzw. das Ergebnis ist Euch ja ohnehin bekannt.

Nicht nur ich wurde dabei in Leidenschaft gezogen auch mein Arbeitsgerät, ein Focus Izalco Chrono erlitt dabei einen Totalschaden.

Für den Wettkampf ergab sich kurzfristig, Gott sei Dank, eine ganz gute Lösung für mich und so stand dem Start nichts mehr im Weg.

Die restlichen zwei Triathlons absolvierte ich mit meinem Trainingsgerät, einem Focus Variado Epert.

Aus diesem (tragischen) Anlass war ich gezwungen, mir ein neues „Gerät“ anzuschaffen und da kam die Fa. Intersport XL Vöcklabruck mit Herrn Asen ins Spiel. Da meine Wahl auf das SCOTT PLASMA 2009 viel, und diese Marke im Geschäft vertreten war, kam ich mit Herrn Asen ins Gespräch. Er erklärte sich bereit  mich diesbezüglich zu unterstützen.

Unter dem Motto „Beim Reden kumman de Leut zaum“ haben wir, das team-MÖMA-Tri,  nun auch weitere Projekte in Kooperation mit Intersport XL Vöcklabruck vor.

Lange Rede kurzer Sinn, ich sitze nun auf Nadeln und kann es kaum erwarten mein neues Teil in den Händen zu halten. Ende Dezember ist es (hoffentlich) soweit  – jupiiiii  !!!  Wir werden selbstverständlich von der Übergabe meiner neuen Maschine berichten. Um euch und mir die Warterei ein bisschen zu erleichtern ,habe ich ein Bild beigefügt.

scott-plasmaAlso dann viel Spaß beim gucken und nicht vergessen nach der Saison ist vor der Saison….

Euer „IRONMIKE

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Michi talks …

  1. michi und scott – eine gefährliche mischung für die gegner – echt ein steiles teil – wenn du probleme beim einfahren hast, melde dich – kannst ein wenig im windschatten eines 98er cannondale mitrollen – nach vorne zu kommen wird schwierig werden 🙂

    Verfasst von guru | 21. November 2008, 19:33

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: