du liest...
Run

Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht

k640_20x30-iabf14813

Bei einem meiner letzten Läufe hatte ich ein etwas eigenartiges Erlebnis mit der Auto-fahrenden Zunft.

Meine Hausstrecke führt über eine stärker befahrene Straße. Als vorbildlicher Erdenbürger überquere ich diese natürlich nur am Schutzweg.

Auch dieses mal ein kurzer Blick nach links – kein Auto.

Ein kurzer Blick nach rechts – ein in entsprechender Entfernung herannahendes Auto.

In dem Bewusstsein, dass mich der Autofahrer gesehen hat, überquere ich die Straße. Doch anstatt die Fahrt zu verlangsamen, beschleunigte das Fahrzeug – wollte wohl vor mir den Zebrastreifen überqueren.

Erschrocken steigerte ich mein Tempo und der Autofahrer beendete sein sinnloses Vorhaben mit quietschenden Reifen.

Mit einer freundlichen Geste meinerseits machte ich auf den Schutzweg aufmerksam (eine freundliche und keine obszöne Geste)!

Da sprang der Beifahrer aus dem Wagen, beschimpfte mich wüst und drohte mit Schlägen.

Verwirrt und sprachlos auf diese unpassende Reaktion setzte ich meinen Lauf fort.

Eigentlich war ich auf der Flucht und wollte jeder Konfrontation aus dem Weg gehen.

Ich hatte schon einige Erlebnisse mit Hunden, die ihr Revier verteidigten. Aber ein so aggressives Vorgehen ist mir noch nie untergekommen.

Also seid bei eurem nächsten Lauf freundlich und zuvorkommend gegenüber euren Auto-fahrenden Mitmenschen.

Man weiß nie, welche kranke Seele sich darin befindet.

liebe Grüße
Peter

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: