du liest...
Tri

Weg nach Klagenfurt (II)

In 54 Tagen ist es soweit. Der letzte harte Trainingsblock läuft gerade. Die Trainingsdaten sind durchaus vielversprechend. Vor allem auf dem Rad läuft es unerwartet gut.

Eigentlich wollte ich als Testwettkampf eine Olympische Distanz in Angriff nehmen. Durch die Absage des KW-Triathlons am 5. Juni, bin ich gezwungen nach Linz auszuweichen. Zum durchspielen der Wettkampfabläufe muss nun der Triathlon über die Sprintdistanz am 14. Mai in Linz genügen.

Am 5. Juni steht dann noch der Mondsee-Halbmarathon als Pacemaker für meine Frau am Programm. Das war es dann mit den Vorbereitungswettkämpfen für den Ironman Austria. Das ist zwar eine ganz andere Saisonplanung als in meinen beiden Ironman-Saisonen 2007 und 2008, ich hoffe dadurch aber entsprechend ausgeruht in Klagenfurt am Start zu stehen. Ob diese Taktik funktioniert hat, weiß ich am 3. Juli am Abend.

Nun heißt es aber erst einmal, den letzten Trainingsblock gut zu überstehen.

Wie es in den nächsten Tagen läuft, wird natürlich hier berichtet.

bis bald und keep training
Mario

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: