du liest...
Run

Hart aber Herzlich … (Vöckla-Ufer-Lauf)

… ist wohl der richtige Ausdruck für meinen zweiten Start bei der heurigen Runningtour. Diesmal stand der Vöckla-Ufer-Lauf in Timelkam auf dem Programm. Den ganzen Samstagnachmittag war es leicht bewölkt, aber pünktlich zum Start um 18h zeigte die Sonne wieder ihre ganze Kraft und die Luft am Ortsplatz von Timelkam stand förmlich.

Ich setzte mir keine hohen Ziele, da wieder die alle Favoriten an der Startlinie standen. Nach dem Startschuss legte Gerhard Zechleitner dicht verflogt von unserer Verfolgergruppe eine Sprint der Extraklasse hin. Nach der ersten Runde, durch das Zentrum von Timelkam, waren unsere Plätze schon klar definiert. Ich reihte mich gleich hinter Joe Dißlbacher ein und konnte sogar kurzzeitig die Führung unserer Gruppe übernehmen. In der zweiten Runde konnten wir dann noch einen Platz gut machen, allerdings wurde mir das Tempo zu hoch und ich musste die Gruppe ziehen lassen.

Die letzten 3 Kilometer, speziell die Passage am Bahndamm entlang, waren wirklich hart da die Luft unerträglich heiß und trocken war. Dennoch gelang es mir die Ziellinie mit einer Gesamtzeit von 34:42 min für die 10 km und damit am siebten Gesamtrang zu überqueren.

In Summe bin ich mit meiner Zeit und der Platzierung sehr zufrieden und sehr froh, dass der nächste harte 10er erst nach meinem Ironman bzw. der Challenge in Roth stattfindet.

In diesem Sinne: Schmerz vergeht Ruhm bleibt!
euer Michi

Werbeanzeigen

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: