du liest...
Run

Michi’s Sickinger Rundlauf

Am 15. August fand ein Fixpunkt auf meinem Bewerbskalender statt, der Sickinger Rundlauf. Es sind hier knapp über 9 Kilometer zu bewältigen die sich zuerst flach dann leicht hügelig rund um Sicking ziehen.

Nach dem ich den letzten Lauf der Willi`s Sportshop-Runningtour auslassen musste, war ich schon richtig „scharf“ auf einen „Presserlauf“. Das was ich am besten kann, einfach den Schalter umlegen und auf Anschlag laufen.

Das Wetter schaute eine Stunde vor dem Lauf noch sehr vielversprechend aus. Da der Himmel zuzog war die Temperatur erträglich.  Jedoch pünktlich eine halbe Stunde vorm Start knallte die Sonne wieder vom blauen Himmel. In Sicking übrigens ein Phänomen, hier gibt es nur Hitze oder strömenden Regen.

Nach kurzer Einlauf- und Aufwärmphase stellte ich mich in die erste Reihe zu meinen Mitstreitern um einen guten Start zu erwischen. Der Schuss ging aber nach hinten los.  Schon an der ersten Engstelle musste ich etwas rausnehmen und mich hinten anstellen. Nach einem halben Kilometer auf Höhe der Umfahrung Schörfling zog sich das Feld allmählich auseinander und ich konnte mich noch an letzter Stelle an die Führunggruppe anhängen.

Wie jedes Mal war der Hügel durch den Wald wieder die Schlüsselstelle. Der Großteil der Führungsgruppe setzte sich von mir ab und ich war wieder ganz allein unterwegs. Die Sonne brannte vom Himmel und es waren echt harte Kilometer bis zur Labe. Einen kleinen Schluck Wasser und den Rest über den Kopf . So ging es vorbei am Kaufhaus Freund und hinunter zu der endlosen, langen Geraden an deren Ende das puschende Publikum bzw. meine Fans standen. Von dort  sind es noch zwei Kilometer ins Ziel.

Bei Kilometer 8 kam mir Hauser Max vom ULC-Gampern immer näher und überholte mich kurz darauf. Somit fiel ich noch um einen Platz auf den 10ten Gesamtrang zurück. Ich war echt froh und erleichtert als ich die Ziellinie überquerte.

In Summe brachte ich das Rennen in gut 32 Minuten hinter mich und erreichte in meiner Altersklasse den dritten Rang.

Mein Bier hatte ich mir auf jeden Fall verdient. Zufrieden und entspannt ließen wir dann bei guten Bratwürsten und dem erwähnten Erfrischungsgetränk den Abend bei Volksfeststimmung auf dem randgefüllten Ortsplatz von Schörfling ausklingen.

Wie immer ist dieser Lauf eine tolle Veranstaltung zu der ich dem LC-Sicking nur gratulieren kann.

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: