du liest...
Tri

Triathlon Mondsee

… nass, kalt und doch erfolgreich.
Wiedermal ließ das Wetter beim Mondsee Triathlon zu wünschen übrig. Bei den Vorbereitungen vor dem Wettkampf hatte es 14 Grad und es goss wie aus Kübeln. Nach dem Einrichten der Wechselzone war es richtig angenehm endlich den Neoprenanzug anziehen zu können um den Körper zumindest ansatzweise auf Betriebstemperatur zu bringen. Nach dem Schwimmen änderte sich nur das Sportgerät, die Nässe blieb unverändert. Auf der Radrunde regnete es zeitweise wolkenbruchartig, was die Sache in manchen Passagen etwas gefährlich machte.

Das Laufen war dann etwas trockener. Rechtzeitig zum Aus-checken öffnete der Himmel dann wieder seine Pforten und der Regen brasselte auf uns herab.

Trotz der schlechten Wetterverhältnisse war es für das Team aber ein erfolgreicher Wettkampf. Allen voran war wieder mal Adi, der als Gesamt 8. in der Klasse Elite 1 als Dritter aufs Stockerl kam.
Auch Peter und Mario waren wieder eng beisammen und finishten in 2h19 bzw. 2h17.
Ein Teil des Teams outete sich allerdings als Schönwettersportler und verzichtete trotz Anmeldung auf einen Start. Schade Burschen – wenn man mal nass ist, ist es nämlich eh schon wurscht.

bis bald
Adi, Peter und Mario

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: