du liest...
Tri

2 x Olympisch und 1 x Halbdistanz

2 x Olympisch und 1 x Halbdistanz – 3 MöMas in starker FrühjahrsForm!

Am Samstag, 10.05., machten sich Adi und ich auf den Weg nach Obergrafendorf, NÖ um dort unseren ersten Triathlon des Jahres zu bestreiten. Mit Daniela als Unterstützung und cirka 400 anderen Athleten war es doch wieder anfangs etwas ungewohnt, sich in der Wechselzone einzufinden und einzurichten. Mehr als 8 Monate ist es her als wir das letzte Mal dem Triathlonzirkus beiwohnten.
Doch schnell erinnerten wir uns an den prinzipiellen Ablauf mit Freunde begrüßen, fachsimpeln, etwas tiefstapeln, einchecken, Wettkampfbesprechung, aufwärmen und warten auf den Startschuß. Der Badeteich hatte angeblich 19° C, doch viel mehr beschäftigte uns die Engstelle unter der Brücke, durch die alle gleichzeitig durchwollten. Mit jeweils 2 Runden und 2 Landgängen war für Adi das Schwimmen schon nach starken 21 Minuten zu Ende, ich folgte dann mit den ersten Frauen, die aber 3 Minuten später gestartet waren. Nach einem durchschnittlichem Wechsel und ein paar Flüchen, die 4. Disziplin komplett im Training vergessen zu haben, ging es sowohl Adi als auch mir am Rad recht gut und wir konnten beide mit 1:01 / 1:02 die 40km trotz starker Windböen und Gegenwind durchdrücken. Beim Laufen kämpfte Adi  weiter erfolgreich vorne mit und erreichte mit seiner Gesamtzeit von 2:01:59 den 13. Gesamtrang und in seiner stark besetzten Altersklasse Platz 4. Ich versuchte  die 10km konstant fertig zu laufen und kam schließlich mit 2:09:50 doch abgeschlagen aber sehr zufrieden ins Ziel. Zum Abschluß erfreuten wir uns alle noch am wirklich großartigen Kuchenbuffet und Verpflegungszelt, analysierten das wirklich starke Starterfeld und freuten uns, die Qualifikation für die Olympische Distanz in Kitzbühel bei der Age Group EM auch noch geschafft zu haben. Somit starten Adi und ich über beide Distanzen, Sprint und Olympisch, Kitzbühel wir kommen!

Still und heimlich ging unser  ausgewanderter Pinzgauer Triathlet Mike S . am selben Tag in Mureck über die Halbdistanz an den Start. Am Röcksee galt es die 1,9km zu schwimmen und Mike stieg vor seinem Teamkollegen Bernd in 28 Minuten aus dem Wasser. Bei trockenen aber ebenso windigen Verhältnissen knallte er eine 2:24er Zeit auf die Radstrecke und konnte trotz der Waldwege und nur 50% Asphalt beim Laufen noch den Halbmarathon in 1:34 konsequent finishen. In Summe also 4 Stunden und 28 Minuten, knapp 20 Minuten schneller als seine alte persönliche Bestzeit, Gratulation vom ganzen Team, das sieht nach einer wirklich guten Frühjahrsform aus!

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: